Soziale Verantwortung
Fashion X Water
Rea Garvey

Jeder trägt Verantwortung!

Sänger und Songschreiber Rea Garvey ist ein Ausnahmekünstler, der Musik mit berührenden und authentischen Texten mit beispielhaftem Umweltengagement zusammenbringt. Das Interview.
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Vom Wissen zum Machen

Unternehmen wollen nachhaltiger werden – aber wie macht man das? An der Hochschule in Eberswalde werden Fachkräfte für eine nachhaltige Zukunft praxisnah ausgebildet.
SOS Kinderdörfer

Kleinvieh macht auch Mist

Manchmal genügt schon eine Schaufel Kuhdung, um viele Menschen mit Strom zu versorgen.
Plastikfrei leben

Entdecke deinen grünen Kern: Tausche Plastik- gegen Bambus-Zahnbürste

„Plastikfrei leben. Das ist gar nicht so leicht – vielleicht im Moment noch unmöglich“, sagt die Avocadostore.de-Geschäftsführerin Mimi Sewalski. „Aber jeder kann mit kleinen Schritten den eigenen Plastikverbrauch reduzieren. Denn das ist auch dringend notwendig.“
Hansi Flick

Mensch und Umwelt im Einklang

DFB-Sportdirektor Hansi Flick engagiert sich für das Umweltzeichen „Der Blaue Engel". Denn für ihn hängen Mensch und Umwelt zusammen. Der Fußball ohne den Ball würde schließlich auch nicht funktionieren.
Marco Voigt bei den GreenTec Awards

Grünen Lifestyle (vor-)leben!

Die GreenTec Awards sind Wegbereiter für ein besseres Morgen. Deshalb ist Initiator Marco Voigt im Interview.
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in der Praxis

Wir haben Experten und Verbände nach Möglichkeiten und Wegen gefragt, Verantwortung und Nachhaltigkeit praktisch zu leben.
Amnesty International

Integration für traumatisierte Flüchtlinge

Amnesty unterstützt psychosoziale Behandlungszentren für Flüchtlinge und Folteropfer. Weiter schreiben Sie über Ihre Arbeit und das Ziel, welches Sie verfolgen.

„Aufgeben ist keine Option“

UmweltschutzHannes Jaenicke ist Schauspieler, Bestsellerautor und Umweltschützer in einer Person. Und wenn ihn etwas auf die Palme bringt, dann Plastikmüll. Wir sprachen mit ihm über die Verschwendung von Ressourcen, Energieparks in Kalifornien und die Vorteile von uralten Stoffbeuteln.

„Aufgeben ist keine Option“

Drei Fragen...

Inklusion– an Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe in Bonn

Drei Fragen...

Fair statt Fast!

RessourceneffizienzNachhaltige Mode ist ihr Thema. Madeleine Alizadeh, auch bekannt als DariaDaria, ist dafür als Kolumnistin, Podcasterin, Istagrammerin sowie Designerin ihres Fair-Fashion-Labels dariadéh unterwegs. Wir sprechen mit der Wienerin über ihren ökologischen Fußabdruck, Umweltlabel und den gewissenhaften Blick in den eigenen Kleiderschrank.

Fair statt Fast!

Afrika: Fahrräder als Entwicklungsmotor

SpendenMobilität ist im ländlichen Afrika Mangelware. Für rund 500 Millionen Menschen dort sind die eigenen Füße das einzige Fortbewegungsmittel: Stundenlang laufen sie zur Schule, zum nächsten Gesundheitszentrum oder zum Markt, um ihre Waren zu verkaufen. In Malawi haben die Schülerin Aleni, Milchbauer Esawo und Krankenpflegerin Esther erlebt, wie ein einfaches Fahrrad ihnen, ihren Familien und der ganzen Dorfgemeinschaft neue Perspektiven eröffnet.

Afrika: Fahrräder als Entwicklungsmotor

Vereint im Schrei nach Menschlichkeit

InklusionSie eint beide der Kampf gegen sexuelle Gewalt, ihr Wille dagegen anzukämpfen, die Öffentlichkeit aufzuklären, Opfern zu helfen, sowie gefährliche Widersacher, die ihnen nach dem Leben trachten – der kongolesische Arzt Denis Mukwege und die irakische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad.

Vereint im Schrei nach Menschlichkeit

„Jeder sollte mit eigenem Beispiel vorangehen"

SpendenAls Kleinkinder kamen die Schwestern Wana und Hila Limar in den 90er-Jahren aus Afghanistan nach Deutschland. Heute arbeitet Wana als Moderatorin und Content Creator und Hila ist Architektin und Vorstandsvorsitzende von Visions for Children e. V..

„Jeder sollte mit eigenem Beispiel vorangehen"