Home » UNTERNEHMEN FÜR MENSCH UND UMWELT » Das leckere Wundermittel
UNTERNEHMEN FÜR MENSCH UND UMWELT

Das leckere Wundermittel

Foto: Elena Pavlovich via Shutterstock

Wer sich gesund ernähren will, sollte öfter auf Hafer und seine hervorragenden Eigenschaften zurückgreifen – in flüssiger Form zum Beispiel ganz praktisch und lecker in schmackhaften Haferdrinks. Als gesundes Getreide, das arm ist an gesättigten Fettsäuren, wirkt Hafer für viele wie Medizin. Mit ihm lässt sich zum Beispiel der Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken.

Wichtiger Nährstofflieferant

Hafer schützt die Darmflora, konkret die Schleimhaut des Verdauungstraktes und wirkt vorbeugend gegen Krebs. Da er reich an Biotin ist, ist er gut für Haut, Haare und Nägel. Außerdem enthält er reichlich Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor, Zink und Magnesium. Ähnlich wie Reis ist er daher ein hervorragender Nährstofflieferant, wobei schon kleine Mengen ausreichen.

Lecker in Gerichten 

Diese gesundheitlichen Vorteile machen sich natürlich auch auf dem täglichen Speiseplan in der Küche bemerkbar: Haferdrinks sind zum Beispiel von Natur laktosefrei, zu hundert Prozent pflanzlich, von Natur aus fettarm sowie reich an Ballaststoffen. Kenner schätzen ihren zarten und lieblichen Geschmack Und: ob pur, im Müsli, Smoothie oder Kaffee – Haferdrinks sind ein wahrer Allrounder.  

Nachhaltige Getreidesorte

Wer dabei auf Umweltschutz setzt, wird ebenfalls fündig: Hafer ist eine besonders nachhaltige Getreidesorte. Der niedrige ökologische Fußabdruck kommt zustande, da für den Haferanbau wenig Anbaufläche bei hohem Ernteertrag benötigt und wenig CO2 ausgestoßen wird. Hafer braucht keine zusätzliche Bewässerung, kaum Dünger und er wird ohne den Einsatz von Pestiziden angebaut. Außerdem lässt sich die ganze Pflanze nutzen, ohne etwas zu verschwenden. Die Rispen des Hafers lassen sich für Produkte wie Haferdrinks und die Stängel zur Anreicherung des Bodens verwenden.

Next article