Entwickelt werden neuartige Lernspiel-Apps, durch die sich Jugendliche, junge Erwachsene und Familien für vielfältige Themen (z.B. Wald, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Umwelt, es sind aber auch weitere Themen denkbar) begeistern sollen.

Eine der Apps von UDATA, mit der sich die analoge und virtuelle Welt verbinden lässt, heißt uRnature. your climate. your app. Zentraler Ansatz dieser App ist, mit der Natur zu interagieren und ganz nebenbei sogar noch etwas zu lernen. Das Smartphone – oft bei Jugendlichen vor allem für soziale Medien genutzt - soll nicht vom Naturerlebnis ablenken, sondern dient als Werkzeug für eine tiefergehende oder ergänzende Lernerfahrung. Ganz nebenbei werden die Nutzer von uRnature an komplexe und oft sperrige Themen, wie den Klimawandel oder Umweltschutz auf spielerische Art und Weise herangeführt.

Mit der App sollen also Aktionen möglich werden, die in der analogen Welt so nicht oder nur sehr schwer realisierbar wären. Dies bedeutet aber auch, dass umfangreiche und schwer verdauliche akademische Inhalte vermieden werden müssen. Vielmehr sollte der Spiel- und Experimentierspaß im Vordergrund stehen, wobei die fachlichen Inhalte und das Handlungswissen in der Spiel bzw. Gamification-Mechanik versteckt werden.

Die App kann problemlos mit neuen vor-Ort Missionen erweitert werden, so dass sie in vielen Regionen Deutschlands spielbar ist.

Wie gelingt das nun? Auf der einen Seite mit kurzweiligen Minispielen für zu Hause und auf der anderen Seite mit interaktiven Missionen mit Augmented Reality-Inhalten, die nur draußen in der Natur zu knacken sind. Unterhaltsame Geschicklichkeitsspiele, Rätsel, Erkundungsmissionen und Entscheidungsaufgaben ermöglichen ein intuitives Lernen und Verstehen: Rette den Baum vor dem Borkenkäfer! Errate Fachbegriffe! Spiele Dich zurück in die Eiszeit! Erlebe eine interaktive Erzählung! Teste Dein Umweltverhalten! Prüfe die Fakten! Erkunde Deine Umgebung!

Der fachliche Hintergrund eines Spielthemas wird zusätzlich anhand von Wissenschaftscomics unterhaltsam vertieft. Da die App sich besonders an Jugendliche und Familien richtet, wurde sie auch gemeinsam mit ihnen konzipiert.

Wo in Deutschland kann man die App vor Ort spielen? Das geht derzeit in Berlin am Grunewaldturm, am Lobenmoor im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, auf dem Taubensuhl im Pfälzer Wald,  im Gommersheimer Wald in der Südpfalz und bei der NABU Naturschutzstation Münsterland. Um den mobilen Datenverbrauch so gering wie möglich zu halten, kann die App auf allen Missionen offline gespielt werden, wenn sie denn vorher im Playstore geladen wurde.

Das einzige was man vor Ort benötigt, ist das eingeschaltete GPS - das Smartphone vibriert, sobald man sich einer der virtuellen Stationen nähert. Übrigens: bis 30.10.2018 läuft eine Gewinnspielaktion. Zu gewinnen gibt es Multimedia-Preise aus Holz. Wie man teilnehmen kann, erfährt man auf www.urnature.de.

Die App und die Missionen wurden im Rahmen des Förderprojektes „Wald-Klima-App“ des Waldklimafonds durch Mittel vom Bundesumweltministerium und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bis zum Juni 2018 umgesetzt.

Die App kann problemlos mit neuen vor-Ort Missionen erweitert werden, so dass sie in vielen Regionen Deutschlands spielbar ist. Das Besondere: jede Mission orientiert sich an den lokalen Gegebenheiten und Themen. Es stehen derzeit 18 Spielmechaniken zur Verfügung, die individuell kombinierbar sind und die lokalen Gegebenheiten thematisch aufnehmen. Weitere, individuelle Missionen können von UDATA entwickelt werden (info.urnature.de).