Worin sehen Sie die ökologischen Herausforderungen für uns in der Zukunft?

Wir Menschen sind lustige Wesen. Wenn wir etwas Tolles erfinden, denken wir vor lauter Begeisterung die Sache gerne mal nicht zu Ende. Aber alles, was wir tun, hat auch Auswirkungen. Dessen müssen wir uns stärker bewusst sein und dementsprechend vorausschauender handeln.

Gab es in Ihrem Leben Situationen, die Sie besonders für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert haben?

Klar, die Geburt meiner Kinder!

Sie engagieren sich auch privat für Kinder. Warum liegt Ihnen das Thema so am Herzen?

Kinder sind erst einmal hilflos. Sie brauchen unseren Schutz. Wenn Kinder angstfrei, mit einem gesunden Urvertrauen und neugierig die Welt erobern, dann haben wir alles richtig gemacht.

Unser Raumschiff Erde haben wir lange genug behandelt, als würde es ewig fliegen. Aber jetzt sehen wir, dass wir ihm echt zu viel zumuten. Ein neues Raumschiff ist nicht in Sicht, also müssen wir endlich lernen, unser Zuhause zu schonen und zu schützen. Das muss einfach jedes Kind lernen. Und ich bin sicher, dass wir Erwachsenen zu diesem Thema auch viel von unseren Kindern lernen werden.

Warum engagieren Sie sich für den Blauen Engel?

Weil der Blaue Engel sich schon seit 35 Jahren mit dem Thema Umweltschutz auseinandersetzt, und das umfassend und in so vielen Bereichen. Da kann auch ich noch eine Menge lernen.

Was möchten Sie durch Ihr Engagement erreichen?

Ich würde mich freuen, wenn durch mein Engagement mehr Menschen über ihren Tellerrand hinausschauen und erkennen, dass man schon beim Einkaufen darauf achten kann, unsere Umwelt weniger zu belasten.